Die sichere Position

Die Teilnehmer lernen Ihre eingenen Stress- und Persönlichkeitsmuster zu erkennen. Diese werden in Beziehung zu Ihrem individuellen Werteerleben gesetzt. So kann an der eingenen inneren Haltung gearbeitet und die negativen Auswirkungen unterschiedlicher Stressoren gedämpft werden. 

 

Die Arbeit auf der Ebene inneren Erlebens sowie auf der Ebene der Beziehungsgestaltung ermöglicht es,

- persönliche Grenzen zu erkennen und zu akzeptieren
- sich von emotionaler Befangenheit und Verstrickung zu lösen
- Ansprüche an die eigene Person zu klären und zu relativieren
- individuelle konstruktive Stressbewältigung zu erarbeiten
- an Kommunikationsmustern zu arbeiten
- konstruktiv mit Konflikten umzugehen
- Beziehungen zu KollegInnen, Eltern, SchülerInnen aktiv zu gestalten

Im Zusammenspiel von willentlichem und unwillkürlichem Erleben wird eine ressouveräne Position aufgebaut, aus der heraus Resillenz erwachsen kann. 

 

Im Rahmen dieser innerschulischen Fortbildung erhält jede Lehrperson seinen/ihren persönlichen "Erste-Hilfe-Koffer" - Ein Methodentraining für Sofortmaßnahmen in Stresssituationen.