ZRM-Methoden in der Lernbegleitung

Das Konzept des Zürcher Ressourcen Modells (ZRM) lässt sich als Landkarte für die Lernbegleitung einsetzen. Es gibt dem Lernbegleiter die Möglichkeit, an dem motivations-psychologischen Modell der Handlungsphasen eine methodische Auswahl für die individuelle Unterstützung der SchülerInnen zu finden. 

Die konsquente Ressourcenorientierung stärkt die Schüler. Die ZRM-Methode ermöglicht es kreative Lösungsideen zu entwickeln und an das individuelle Identitätserleben von SchülerInnen anzupassen. Egal ob Sie mit Lernenden auf der Ebene der inneren Haltung / Einstellung oder auf der konkreten Verhaltenssteuerung / Planung einer Handlung arbeiten, mit dem ZRM finden Sie eine wissenschaftlich fundierte und empirisch belegte Methode, die Ihnen und den SchülerInnen auch noch Freude bereitet.